Menu

+49 6026 9991315

  • regional
  • bürgernah
  • nachhaltig

Content

Breadcrumb

Hauptversammlung der BürgerEnergie Bachgau eG

Mit rund 150 Mitgliedern war die erste Hauptversammlung der BürgerEnergie Bachgau eG am 09.04. in Großostheim, trotz Champions-League-Viertelfinale, sehr gut besucht. Dies zeugt von weiterhin regem Interesse an den Aktivitäten der Energiegenossenschaft.

 

Wie Vorstand Thomas Böhrer ausführte war die Genossenschaft vor gut einem Jahr mit 35 Mitgliedern gegründet worden, bis Jahresende 2013 stieg deren Anzahl auf 237 Genossen. Bei einem kurzen Rückblick auf die Projekte des vergangenen Jahres erläuterte der technische Vorstand Reinhold Dier die beiden realisierten Photovoltaikprojekte (Technikgebäude der Welzbachhalle und Wasserwerk Ringheim) und blickte auf die Vorhaben in 2014.

 

Geplant ist, in der Schule am Dellweg ein Blockheizkraftwerk zu installieren, das im Hallenbad für Warmwasser und Strom sorgt. Wegen gesetzlicher Änderungen soll es spätestens bis Ende Juli fertig sein. In der Schulturnhalle in Wenigumstadt will die Genossenschaft die Beleuchtung auf LED umrüsten. Laut Dier können dadurch 6000 Kilowattstunden Strom pro Jahr eingespart werden. Das dritte in diesem Jahr angepeilte Projekt ist der Bau einer Solaranlage auf dem Dach des Quartierszentrums, das in Ringheim entsteht. Bei diesen wie auch den bisherigen Projekten bezahlt die Gemeinde der Genossenschaft eine Pacht, um den produzierten Strom oder die Heizleistung zu verbrauchen.

 

Der von Finanzvorstand Georg Vöhringer vorgestellte Jahresabschluss wurde einstimmig von den anwesenden Mitgliedern abgesegnet, der Überschuss von 1097,- Euro fließt teils in die gesetzliche Rücklage, teils in die Gewinnrücklage.


Bei einem Ausblick in die Zukunftsplanung der Genossenschaft wurde auch das brisante Thema Windkraft angesprochen. Da auf Großostheimer Gebiet ein Windpark nicht möglich ist, orientiert sich die BürgerEnergie Bachgau eG nach Aussage von Thomas Böhrer in der nahen Umgebung. »Wir schauen nach anderen Möglichkeiten. Wir haben gute Kontakte nach Mömlingen, Schaafheim und Groß-Umstadt, wo Anlagen in Planung sind.« Mit der am Dienstag verabschiedeten Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) besteht nun Planungssicherheit.


Es bleibe aber das Problem mit dem Funkfeuer Charlie zwischen Ringheim und Pflaumheim, so Böhrer. Dieses Signal dient Piloten beim Anflug auf den Frankfurter Flughafen, nach Aussage der Flugsicherung darf in einem Umkreis von 15 Kilometern kein Windrad errichtet werden. Böhrer verwies jedoch auf einen Fall bei Oldenburg, wo diese pauschale Aussage gekippt worden sei. Auch im Bachgau hoffe er auf eine Lösung über eine Einzelfallentscheidung oder eine technische Aufrüstung des Funkfeuers. Bis die Energiegenossenschaft auch die Windkraft zu ihren Betätigungsfeldern zählt, können allerdings noch einige Jahre vergehen, die Investitionen könnten dann in die »Millionen gehen«.


Im Aufsichtsrat der BürgerEnergie Bachgau eG bleibt alles beim Alten: Die Mitglieder bestätigten Andreas Lieb, Michael Gutberlet und Harald Fuchs, die turnusmäßig zur Wahl gestanden hatten.

BürgerEnergie Bachgau eG
Breite Straße 2
63762 Großostheim

Tel. 06026 - 9991315
Fax 06026 - 9991316
www.buergerenergie-bachgau.de
E-Mail: info@buergerenergie-bachgau.de

FacebookYouTube

Log In or Register